Fahndung nach Unterwäsche geht weiter

Unbeeindruckt von der Maul- und Klauenseuche sucht dieses arme Trampeltier auch im fünften Jahr zum nunmehr zehnten Mal seine Schlüpfer. Kein Grund zur Traurigkeit – das wird gefeiert!

Das Fahndungsschema ist das selbe: Am 6. April 2001 steht die Scheune wieder im Mittelpunkt der Suche. Die Gäste werden mit farbigen, numerierten Aufklebern versehen. Hier heißt es aufpassen, um Peinlichkeiten aus dem Weg zu gehen: Grüne Nummern kennzeichnen heterosexuelle Fahnder, rote Nummerngirls sind lesbisch und alle Schwulen sind blau. Ob das an den mit Aphrodisiaka gemixten Liebescocktails liegt?

Die Nummer ist das erste und wichtigste Indiz. Die hübschen Politessen, äh Liebesengel sind dabei behilflich, geheime schriftliche Nachrichten an die Person mit der gewünschten Nummer weiterzuleiten. Wenn der Fall gelöst wird und die Suche beendet ist, können sich Sherlock Holmes und Dr. Watson entspannt in der abgelegenen Liebeslounge im zweiten Obergeschoß aneinanderkuscheln.

Und damit die Suche noch mehr Spaß macht, sorgen DJ Matthias Tanzmann aus der Distillery Leipzig und DJane Lady Sunshine aus der Saloppe Dresden für das richtige Taktgefühl. Bei deren House und Disco-Sound tanzen sicherlich nicht nur die Gogoboys. Und damit kommt garantiert mehr Stimmung auf als bei der Weihnachtsfeier in der Polizeiwache! Zumal das Motto wettergebunden "Let the spring in your heart" heißt.

sfx

"Kamel sucht Schlüpfer" Nummer 10
Freitag, 06. April 2001 ab 22:00 Uhr
Kulturzentrum Scheune
Dresden, Alaunstraße
Eintritt: 12 DM Schmiergeld