Frisch geschleudert ins "Living XO"

Logo: Living XO Montägliche homoerotische Parties haben in der Landeshauptstadt Tradition. Was vor Jahren mit "Valentinos Wunderbar" im "Downtown" begann, fand nach längerer Pause seit Januar seine Fortsetzung in der "Schleuder" mit Onkel Ralfs "Gay on Monday". Bis jetzt. Denn Anfang Juli schließt der Club auf der Bautzner Straße erst einmal seine Türen und für den schwulen Montag mußte ein neues Domizil gesucht werden. Es fand sich nur wenige hundert Meter entfernt mitten im Schmelztiegel der Neustadt. Dort eröffnete vor zwei Monaten nahe der Kreuzung Louisen-/Görlitzer Straße das "Living XO".

Anfänglich war der Club von außen kaum als solcher auszumachen, aber mittlerweile hat man die Straßenfront stilecht aufgepeppt – mit verchromter Deko und dem Logo des Hauses macht das "Living XO" nun auf sich aufmerksam. Das Interieur hält, was die Außenansicht verspricht. Vom Eingang gelangt man einerseits in eine schicke Bar und zum anderen auf den Floor im hinteren Teil. Das Innenleben des Clubs ist bei weitem größer, als von der Straße zu vermuten, denn hinter dem Haus befindet sich ein zweigeschossiger Anbau. Dieser beherbergt im Souterrain die Tanzfläche mit DJ und Bar, darüber befindet sich eine umlaufende Galerie, von der man die Aussicht auf das Partypublikum genießen kann – natürlich bei einem Drink, denn hier oben steht die dritte Bar des Etablissements. Komplettiert wird das Ganze durch eine weitere Chill-out-area.

Das "Living XO" ist natürlich nicht nur am Montag, sondern auch am Wochenende geöffnet. Dann zwar nicht direkt auf die Community ausgerichtet, aber da sich der Club strikt auf House spezialisiert hat, und das "Queens" in Reichweite liegt, ist man hier nur selten "allein".

MaN

Gay on Monday
"Living XO"
Louisenstraße 55, 01099 Dresden

Gay on Monday