Bisexuelle haben es manchmal schwer. Von allen Seiten scheinen bekennende Bi's oft ausgegrenzt zu werden und weder Heteros noch Homos zeigen Verständnis für das bipolare Empfinden. Nun wird ab Juli 2001 eine neue Gruppe in Leipzig allen Betroffenen Hilfe zur Selbsthilfe anbieten. Gemeinsam sollen Probleme besprochen und wenn möglich Lösungen gefunden werden, wie Verständnis und Akzeptanz auch innerhalb der Szene erreicht werden kann.

Die ersten beiden offen Treffen finden am 11. Juli und am 6. September jeweils um 19:30 Uhr im neuen Domizil der RosaLinde in Leipzig statt. Weitere Informationen gibt Kathrin Sohre, die Beauftragte für gleichgeschlechtliche Lebensweise in Leipzig, unter der Telefonnummer: 0341-1236742.

Bi-Gruppe in Leipzig