Volleyball-Turnier in Chemnitz

Zum Start in den Mai veranstaltete der Sportverein "Queerschläger" Chemnitz am "Tag der (sportlichen) Arbeit" sein zweites Volleyball-Freundschaftsturnier. Erfreulich war Volleyball dabei, daß neben den Aktiven der sechs anwesenden Teams auch einige Zuschauer und Gäste den Weg in das Chemnitzer Sportforum fanden. Die Gewinner der vom Verein selbst entworfenen und gestalteten "Queerschläger"-Pokale wurden im Kampf "jeder gegen jeden" ermittelt. Dabei gingen die Gastgeber aus Chemnitz leider leer aus. Der Sieg ging nach Dresden an die Mannschaft des DSV "Der Bogenschütze". Über den zweiten Platz durften sich die "Saaleperlen" aus Halle freuen, zu bronzenen Ehren kam der Sechser "Citx Mix", der sich aus SpielerInnen aus Leipzig, München, Dresden und Chemnitz rekrutierte. Für die "Queerschläger" I und II blieben vor der Mannschaft der CheLSI e.V. nur die undankbaren nachfolgenden Plazierungen. Das Turnier fand mit einem Grillabend und einem gemütlichen Beisammensein im Freien, bei dem auch die Sieger geehrt wurden, einen würdigen Ausklang. Danach nutzten die meisten Gäste die Möglichkeit, etwas in die kleine Chemnitzer Szene abzutauchen. An dieser Stelle möchten sich die Queerschläger bei allen Helfern und Helferinnen und auch bei den Sponsoren des Turniers, den Teams vom "Casablanca" und "seventy four" bedanken. Und natürlich soll es im nächsten Jahr eine Neuauflage des Turniers geben.

Frank

Queerschläger