Die Männer im Mond

"Moondance" heißt die neue Party - only for men - in der RosaLinde in Leipzig, die erstmalig Sneakers am Freitag, den 4. Juni, ab Mitternacht stattfindet. Diese Party ist für die Großen und Kleinen, für die Schönen und noch Schöneren, für Kerle, Bären und Queens, eben für alles, was Mann ist! Es legen auf: die RosaLinde-DJ's Karsten und Marcel. Doch zuvor (ab 22 Uhr) geht es etwas härter zur Sache bei der Video-Preview "Sneaker Sex II" (siehe auch interner Link Gegenpol Nr. 39 - Mai 1999). Gezeigt wird das Making Off zu dieser Fetisch-Porno-Produktion aus dem Hause "luxure". Im Anschluß gibt's den Film dann in voller Länge - die Sneaker Sex Party in der RosaLinde.

MannSbilder

MannSbilder Der Schwule Foto-Club e.V. "MannSbilder" widmet sich in einer Schaufensterinstallation im Prinz Eisenherz-Buchladen in der Bleibtreustraße 52 einem urberliner Thema. Die länglichen Weißbrötchen mit eingekerbter Oberfläche - kurz Schrippen genannt - werden noch bis zum 17.06.99 gewohnt frech und witzig visualisiert.

Freier Eintritt zum Gay House

Die Leipziger JAM Dancehall setzt auch im Sommer die sonntäglichen schwulen Houseparties fort. 14-tägig im Wechsel mit der Easy Schorre wird ab 22 Uhr das "Gay House" von den attraktiven GoGo-Boys mit den legendären Gayhymnen und Chartbreakern der Housemusicszene und einer aufgerüsteten Laseranlage eingeheizt. Das Flirtpostamt im Centertreff hat dabei sicherlich wieder alle Hände voll zu tun. Um sich bei den treuen Gästen zu bedanken, ist im Juni der Eintritt zum "Gay House" jeweils bis Mitternacht frei.

Neue Antikörper gegen AIDS

Laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters gibt es neue Hoffnung: amerikanische Wissenschaftler meldeten im Fachblatt "Journal of virology", sie hätten Antikörper entwickelt, die möglicherweise den HI-Virus stoppen könnten.

Im Labortest verhinderte der Antikörper, daß der Virus Zellen befiel. Bei den US-Behörden wurden bereits Genehmigungen für klinische Tests an Menschen beantragt. Sollten diese Tests erfolgreich sein, wäre ein Medikament auf der Basis dieser Antikörper denkbar.

Die Wissenschaftler hoffen, daß ein solches Medikament weniger Nebenwirkungen hätte, als Medikamente, die zur Zeit angewandt werden.

Steam goes Sylt

Der Steam-Sauna-Club, seit 15 Jahren eine Institution für schwule Saunakultur in Berlin, eröffnet auf der Ferieninsel Sylt einen Ableger. In Westerland wird in den Räumen des ehemaligen Gay-Beach-Clubs der Steam-Beach-Club entstehen. Dieser soll neben einer Dampf- und Trockensauna auch eine Bar mit gutsortierter Getränkekarte enthalten. Bis es aber soweit ist, muß man sich noch etwas gedulden. Die Eröffnungsparty mit netten Überraschungen ist erst im Juli geplant. Der genaue Termin und das Programm werden in unserer nächsten Ausgabe bekanntgegeben.

Unsere Frauenlokale - Lesbensubs

Das Lesbenarchiv Frankfurt/Main arbeitet zur Zeit an einem Buch zum Thema Frauenlokale und lesbische Subkultur. Dafür werden bundesweit noch Geschichten, Gedichte, Fotos, Interviews oder Zeitungsmeldungen und vieles andere mehr gesucht. Dazu gehören auch Berichte über die lesbische Szene in Sachsen, Portraits über Frauen aus der Sub, positive und negative Erlebnisse und Erfahrungen darüber, was an der lesbischen Szene stört oder nervt. Bis zum 30. September 1999 besteht die Möglichkeit, Beiträge an das Lesbenarchiv, Klingerstraße 6, 60313 Frankfurt/Main zu senden. Für Informationen und Rückfragen steht Petra Otte telefonisch unter 069-293045 immer mittwochs von 17 bis 20 Uhr zur Verfügung.

Wandern in der Oberlausitz

Im Juni führt die von Jochen organisierte Wanderung nicht in die Sächsische Schweiz sondern in das Oberlausitzer Bergland. Am Samstag, den 26. Juni, geht die Tour zunächst mit der Bahn von Dresden nach Neukirch/West. Treffpunkt ist wie immer unter der großen Anzeigetafel im Dresdner Hauptbahnhof, Zeit: 9.30 Uhr. Von Neukirch wird dann der 589 Meter hohe Valtenberg bestiegen. Weiter geht's an der Wesenitzquelle vorbei nach Ringenhain und dann nach Neukirch zurück. Ankunft in Dresden ist gegen 17.45 Uhr. Für die Zugfahrt wird die gemeinsame Nutzung des Wochenendtickets empfohlen, also die Fahrkarten erst vor Ort am Dresdner Hauptbahnhof besorgen.

News