ein Flugblatt

Die Landesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR in Sachsen-Anhalt, Frau Edda Ahrberg, legt in Zusammenarbeit mit dem Bürgerkomitee Sachsen-Anhalt e.V. eine neue Broschüre aus der Reihe "Betroffene erinnern sich" vor. Der Verfasser Eduard Stapel beschäftigt sich mit der Schwulenbewegung in der DDR im Visier der Staatssicherheit, dabei faßt Stapel seine Erfahrungen als kirchlicher Angestellter für Schwulenarbeit in der DDR zusammen.

Interessenten können diese Broschüre anfordern bei der Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR in Sachsen-Anhalt, Klewitzstraße 4, 39112 Magdeburg.