Bekenntnisse von Inge und Joe

Buch-Cover: So bin ich Am 26. März feierte Joe Luga, älteren Generationen auch bekannt als Damenimitator Inge, seinen 80. Geburtstag. Gerade rechtzeitig veröffentlicht er im Himmelsstürmer Verlag Hamburg seine Autobiographie.

Joe Luga wurde 1920 in Hamburg geboren und ist in Berlin zwischen den beiden Weltkriegen aufgewachsen. Unter dem Namen Inge wurde Joe Luga beim Fronttheater als Damenimitator bekannt. Doch nach dem Krieg streifte er den – mit dem Eisernen Kreuz dekorierten – Fummel wieder ab und begann seine eigentliche Karriere als Chansonnier und Kabarettist in der Berliner Brettl-Tradition der Goldenen Zwanziger.

Joe Luga erzählt in seiner Biographie auch ein gutes Stück deutscher Geschichte des 20. Jahrhunderts, die mehr ist als nur eine private Vergangenheit, in der er sich übrigens immer zu seiner Homosexualität bekannt hat. Interessant sind besonders die Kapitel, in welchen er sein Verhältnis zur Nazizeit und dem 2. Weltkrieg beschreibt.

Die Lebenserinnerungen Joe Lugas, der heute in Hamburg lebt, sind aber nicht als Memoiren am Lebensende angelegt. Joe Luga hat nämlich noch einiges vor und schreibt immer neue Programme für die Hamburger Kabarett-Bühnen. Gedruckt wurde dieses Buch übrigens in einer sehr augenschonenden Großschrift. Außerdem ist eine CD mit heiteren, frechen und besinnlichen Stücken unter dem Titel "So bin ich" erschienen.

Joe Luga
So bin ich
Himmelsstürmer Verlag Hamburg
ISBN 3-934825-00-1
29,80 DM

interner Link Und Herz über Kopf - Kölner Stadtgeschichten
interner Link Bettgeflüster - Eine Phil Andros-Sammlung
interner Link Schöner kommen ... - Das Sexbuch (nicht nur) für Lesben
interner Link Lauter schöne Lügen - Schwule Liebesgeschichten
interner Link Gay Guide 2000/2001 - Weltweit gut unterwegs mit Spartacus

So bin ich