Naunhof bei Leipzig

Unmittelbar östlich von Leipzig, die gleichnamige Autobahnausfahrt (A14) abfahren, von den beiden Ammelshainer Seen ist der hintere interessant . Auch im Gelände zwischen beiden Seen trifft man einige Cruiser an.

Dresden - Leuben

Mit Straßenbahnlinie 1 oder 2 bis Haltestelle Lassallestraße, dann Salzburger Straße, Nacktbaden am hinteren der beiden Seen. Der berühmt-berüchtigte "Berg" an der Leubener Kiesgrube ist tatsächlich einer und damit leicht zu finden, bedeutet aber auch, der Weg ans Wasser führt durch Feindesland.

Leipzig – Kulkwitzer See

Zu erreichen über die Lützner Straße/Leipziger Straße, Richtung Makranstädt, der "Tuntengrill" liegt unterhalb der Böschung parallel zur Leipziger Straße, Durch Anhebung des Wasserspiegels hat der See in den letzten Jahren erheblich an den Liegeflächen genagt, deshalb weniger Betrieb als früher. Gecruist wird oberhalb der Böschung zwischen den Gebüschen. Vorsicht vor Spaziergängern!

Leipzig – Cospudener See

NEU! Obwohl erst kürzlich als Expo-Projekt freigegeben, hat sich am Strand schon eine kleine, leicht zu entdeckende schwule Kolonie gebildet. Nachforschungen lohnen sich! Mit der Straßenbahn 28 bis S-Bahnhof Markleeberg, dann mit dem 65er Bus bis zum See; mit dem Auto über Koburger Straße/Lauersche Straße. Der FKK-Strand liegt linkerhand zwischen erstem Textilabteil und dem "Jachthafen".

Weitere Bademöglichkeiten:

Neustädter See – Magdeburg
Auensee (Tonloch) – bei Moritzburg
FKK-Kanal – Halle (obere Aue, B80 Angersdorf - Wörmlitz)
Pratzschwitz – hinter Pillnitz

und noch einige mehr!

Zurück-Link Baggern am See - Unterwegs zu neuen Ufern
Zurück-Link Interview mit einem Badegast

Tips für den nächsten Badeausflug