Logo: Gayzoom

Ende Juni geht Deutschlands erstes Web-TV für Schwule und Lesben ans Netz. Unter der Adresse www.gayzoom.de können Besucher Filmbeiträge aus der Szene und über die Szene finden. Interviews, Talks zu aktuellen Themen und Beratungssendungen mit Experten verschiedener Bereiche (Gesundheit, Recht, Sexualität...) runden das Angebot ab. Sogar interaktive Live-Sendungen sollen demnächst zum Angebot gehören, bei denen Zuschauer online per eMail, Telefon oder sogar Webcam mit eingebunden sind. Außerdem bietet www.gayzoom.de interaktive Zusatzelemente wie Diskussionsforen zu Beiträgen, Live-Chats und Hintergrundinfos zu den verschiedenen Themen.

Zum Start des WEB-TV gab es unter anderem einen Bericht über die Eurogames in Zürich und ein Interview mit Hella von Sinnen zu sehen. Ein regelmäßiger Newsletter, der per eMail zu bestellen ist, informiert über das aktuelle Programm und die neuen Angebot bei Gayzoom.

Gayzoom - Chefredakteur Patrick Hamm, Multimediadesigner und seit 1990 als Journalist und Medienautor tätig, erklärt dazu: "Mit Gayzoom bekommt die Gay-Community ein neues und innovatives Medium, daß sich nah an der Community bewegt und sich dabei modernster Technik bedient. Das Internet bietet völlig neue Möglichkeiten der Kommunikation und Interaktion, die www.gayzoom.de voll ausschöpfen wird."

Web-TV: Gayzoom