Sachsens neue Szene-Clubs

Der Herbst war, ist und bleibt ziemlich bunt! Doch daß zu dieser Jahreszeit nur alte verfärbte Blätter zu Boden stürzen, ist - ganz wie man's nimmt - nur eine halbe Wahrheit. In den vergangenen beiden Monaten haben sich nämlich verschiedene neue Pflänzchen erstmals in der SchwuLesbischen Szene-Landschaft gezeigt und etabliert.

Wollte man alle Eröffnungsparties der neuen Bars und Clubs besuchen, so war einige Kondition und Trinkfestigkeit vonnöten, dies durchzustehen. Aber unsere Redakteure Mark, Danny, Ralf, Myrko, Felix, Marco und Maik haben natürlich weder Zeit (noch Leberschaden) gescheut und sich für Euch in den taufrischen Locations in Leipzig, Dresden und Chemnitz umgesehen. Das Ergebnis dieser Kneip-Tour präsentieren wir Euch auf den folgenden Seiten.

Bar + Bistro + Disco =

Valentino's wunderBar Valentinos

Seit Anfang Oktober ist Dresden um einen Szene-Treff reicher. Unter dem nicht ganz unbekannten Namen "Valentino's wunderBar" eröffnete in der Louisenstraße ein Club, der auf den ersten Blick wie eine typische Neustadt-Bar aussieht. Doch neben Cocktails und vielen anderen Drinks gibt es hier bei gedämpfter Musik auch einen Bistrobetrieb mit ausführlicher Tee- und regelmäßig wechselnder Speisekarte. Beim Betreten des "Valentino's" fällt sofort die aufwendige Gestaltung der Wände auf. Bereits bei normaler Beleuchmacht die Bar einen guten Eindruck. Damit das Ganze noch etwas Valentinos mehr Pfiff bekommt, sind große Teile des Innenraumes mit fluoreszierenden Farben gestrichen. Zur Zeit ist davon noch nichts zu sehen, aber mit den entsprechenden Lampen wird in Zukunft das richtige Club-Feeling entstehen.

Was die "wunderBar" von anderen Locations abhebt, sieht man jedoch erst, wenn die Türen zu den hinteren Räumen geöffnet werden. Dort befindet sich eine in dunkelrot und schwarz gestaltete Disco (mit Fenstern im Dach!), in der vor allem House und Techno zu hören sind. Für diejenigen, die noch nicht oder nicht mehr tanzen möchten, gibt es auch zahlreiche Tische und Sitzgruppen.

Die Bar und vor allem die angenehm-unaufdringlich gestylte Tanzfläche des "Valentino's" verführen zu mehr als nur einem kurzen Abstecher auf der Tour durch die Neustadt. Für die nächsten Wochen und Monate haben die Betreiber neben den regelmäßigen Discos bereits mehrere Veranstaltungen und Parties in Zusammenarbeit mit anderen Läden und Kneipen geplant. Laßt Euch überraschen und schaut doch einfach mal vorbei...

Marco

Valentino's wunderBar
Louisenstraße 28, 01099 Dresden
täglich von 15:00 bis 3:00 Brasserie / Bar
Dienstag, Freitag und Samstag Disco
diverse Themenparties (siehe Termine)

Marleen

von Kopf bis Fuß Marleen

Seit Oktober gibt es in Chemnitz einen neuen Treffpunkt (nicht nur) für Schwule, Lesben und Swinger - das "Marleen" auf der Hainstraße 89 (in der Nähe der neuen CheLSI). Aber hier sind auch Transvestiten, Transsexuelle, Drag Queens und Drag Kings besonders willkommen, wie übrigens alle, die ein gepflegtes und gemütliches Ambiente suchen.

Die Bar bietet Platz für knapp 50 Personen. Das Ambiente wirkt auf den ersten Blick zwar etwas kühl, aber im Mittelpunkt stehen ohnehin die Gäste und natürlich Tina & Lisa, die zusammen das Leben und die Atmosphäre der Bar bestimmen. Es kommt also auf Euch an! Da das "Marleen" als Marleen Schankwirtschaft betrieben wird, sind dort derzeit noch keine Speisen erhältlich, aber dafür es gibt ganz ausgezeichnete Mixgetränke.

Lisa und Tina, die beiden BetreiberInnen der Bar, haben die TV/TS-Arbeit von der CheLSI übernommen und mit dem "Marleen" auf eine professionellere und kommerzielle Basis gestellt. So werden auch die jährlichen bundesweiten TV/TS-Treffen von Lisa und Tina weitergeführt und organisiert, das nächste Treffen findet übrigens schon im November (6.+ 7.11.) in Chemnitz statt.

Na, neugierig? Klickt doch einfach die Homepage vom Marleen an.

Marleen
Hainstraße 89, 09130 Chemnitz
Di.-Do. 20:00 bis 2:00
Fr. 19:00 bis 3:00
Sa. 19:00 bis 4:00
So. 18:00 bis 23:00

Leipziger Allerlei

Blaue Trude und Harvey's-Jukebox

Auch die Leipziger Szene ist um zwei Lokale reicher. Anfang Oktober eröffneten die Blaue Trude und Harvey's-Jukebox.

Die Blaue Trude, ein Lokal für Gays & Friends, findet man in der Katharinenstraße 17 (Innenhof zur Hainstraße). Gleich nach dem Betreten erblickt man zur linken einige Tische, an denen man sich bei nicht allzu lauter Musik und einem Bier oder Wein gemütlich unterhalten kann. Eine große Bar lädt hier zum Plauschen und Trinken ein. Durch das gedämpfte Licht wird das Ambiente intim und gemütlich. Über eine Treppe gelangt man in den Untergrund der Kneipe, wo sich die Tanzfläche und eine weitere Bar befinden. Auf dem nicht zu großen Dancefloor können Tanzwütige am Wochenende ihr Talent beweisen. Dabei gerät man leicht ins Schwitzen - und nicht nur, weil eine Klimaanlage noch fehlt. Die wäre sicher angebracht, aber mit der Zeit wird sich hier gewiß noch einiges zum Positiven verändern. Übrigens, das stille Örtchen befindet sich außerhalb des Clubs, über den "Hof" zu erreichen, und erinnert sehr an DDR-Zeiten.

Wenn man als Besucher von Leipzig noch nicht genug gesehen hat, gelangt man bei einem Stadtbummel von der Hainstraße über den Marktplatz an der Thomaskirche vorbei zu Harvey's-Jukebox. Diese Location wurde von einem ehemaligen Harveys-Mitarbeiter übernommen und rechtzeitig zu den Herbst-Gay-Lüsten in neuem Outfit präsentiert. Jedoch ist dies im Vergleich zum alten Harvey's kleiner, wenn auch gemütlicher. Hier kann man bei leiser Musik seinen Feierabend bei einem Glas Bier beenden. Wer dazu leichte Unterhaltung braucht, kann in geselliger Runde Dart spielen oder einfach ein wenig fernsehen.

Blaue Trude
Katharinenstraße 17, Leipzig
täglich ab 18:00 Uhr

Royal Trash mit Onkel Ralf

Queens Publikum im Queens

Eine echte Alternative zum "Abends frustriert zu Hause sitzen" findet sich seit Ende September in Dresden. Onkel Ralf, bisher als Party-Veranstalter unter anderem der Gay-Night im Parkhotel bekannt, hat seiner neuen Location das Thema Bar – Entertainment – Lounge gegeben.

Täglich ab 19 Uhr kann man sich auf der Görlitzer Straße in angenehmen Club-Ambiente mit Freunden treffen und neue kennenlernen. Und das bis zum nächsten Morgen um 5 Uhr. Auch an Wochentagen wird das Queens gut besucht. Beim Publikum ist von szenig bis unauffällig alles dabei, keiner wird ausgeschlossen.

Mittelpunkt des Geschehens ist dabei die Lounge. Dunkle Farben gegen Silber und Stahl bei dezenter Beleuchtung lassen den Blick frei auf die verspielten Akzente der Einrichtung und auf die Gäste, die immer auch Akteure sind. Live-DJ'ing im Queens

Wer von Knabbergebäck nicht satt werden sollte, muß vorher gut frühstücken. Die Getränkeauswahl ist dafür breiter zu noch moderaten Preisen. Nicht unwichtig: Die Musik von Konserve oder Live–DJ'ing wird auch dem gerecht, den das Wort Techno eher abschreckt. Erst hingehen, anhören und dann urteilen. Ein Platz wird sicher noch frei sein.

Queens
Görlitzer Straße 2
01099 Dresden
täglich ab 19:00 Uhr

PS: Zum Schluß noch ein kurzer Ausblick. Der Szene-Herbst ist natürlich noch nicht der Jahresabschluß, denn eine weitere neue Location wirft in Leipzig bereits jetzt ihre Schatten voraus. Im Dezember wird "ANYWAY" eröffnen! In der Szene-Gerüchteküche ist der Club bereits in aller Munde, vielleicht auch weil noch niemand so recht weiß, was ihn erwartet. Aber wer Mario Scarabello, den Betreiber, und seine Stargayte Sauna kennt, ahnt, daß man sich auf einen Club mit besonderer Atmosphäre freuen kann. Mehr wollen auch wir Euch heute noch nicht verraten, denn demnächst gibt's mehr - in jedem Fall!

Glamour & Kitsch